Heißausbildung

Mit einigen Kameraden haben wir, gemeinsam mit weitern aktiven aus dem Kreisfeuerwehrverband Gütersloh, an diesem und am letzten Wochenende an der Realbrand- und Heißausbildung an der Kreisfeuerwehrschule teilgenommen. Hierbei konnten wir viel Erfahrung, in der mobilen Ausbildungsanlage, für Einsätze unter Atemschutz sammeln. Bei der Feststoffbefeuerung in der Anlage wurde z.B. ein Wohnzimmerbrand mit zwei vermissten Personen simuliert. Ziel war es, dass genaue absuchen von Räumen, die Rettung der vermissten und die Brandbekämpfung, mit möglichst geringem Wasserverbrauch, unter realistischen Bedingungen zu üben. Auch die vielen Tipps aus der Vor- und Nachberechnung mit dem Trainer war hilfreich um die Vorgehensweise zu optimieren und das erlernte Wissen weiterzugeben.

Ein großes Dankeschön an die Firma Feuercon, der Kreisbrandmeisterei und dem Kreisfeuerwehrverband, die es uns in den letzten Jahren immer wieder ermöglicht haben, dass wir an solchen wichtigen und erfolgreichen Ausbildungsmaßnahmen teilnehmen können. Es hat unseren Kameraden viel Spaß gemacht.

Zurück